Die Reise nach Westen

Am Mittwoch werde ich nach genau 8 Wochen zum ersten Mal Ostberlin verlassen!Ich habe einen Slot zur Pediküre bei meiner Elena in Charlottenburg ergattert, nachdem sie wieder öffnen und ein kleines Spektrum ihrer Kunst anbieten darf. \^o^/Als ich mir den Termin eintrug, schaute ich nach, wann ich bei meiner Freundin in Steglitz zu Besuch war.… Weiterlesen Die Reise nach Westen

Outside is free – Wandertagebuch

Ich bin privilegiert. Nein, wir hier sind privilegiert. Zwar dürfen wir nur zu zweit raus in den Frühling, aber uns beschränkt niemand mit völlig willkürlich gewählten Umkreisbeschränkungen. Wir dürfen mit dem Rad weite Kreise ziehen - oder eben wandern. Im Gehen finde ich die Ruhe, die mir sonst fehlt. Jeder Kilometer trägt dazu bei, dass… Weiterlesen Outside is free – Wandertagebuch

Surri, die Milchschaummacherin

Seit gestern nenne ich also einen Milchaufschäumer mein Eigen. Dagegen habe ich mich jahrelang gewehrt, denn der tägliche Cappuccino war in Schreibphasen oft das Einzige, wegen dem ich dann doch rausgegangen bin. Nun gibt es jedoch auf unbestimmte Zeit keinen Kaffee mit aufgeschäumter (Hafer-)Milch zu kaufen; die fußläufigen Coffeeshops haben geschlossen, die Bäckereien in der… Weiterlesen Surri, die Milchschaummacherin

Ein Sport zuhause

Seit des shut-downs laufe ich fast täglich ungefähr zehn Kilometer mit meinen Pokémon durch Nord-Marzahn und Biesdorf. Ich habe es offenbar trotzdem geschafft, ein weiteres Röllchen Speck anzusetzen. Was bedeutet, ich habe meinen Kekskonsum adäquat an angepasst. Noch so ein geheimes Talent, mit dem ich kein Geld verdienen kann … Nach dem Lama-Beitrag von andereaussichten… Weiterlesen Ein Sport zuhause

Vom Suchen und Finden des weißen Glücks

Hallo, mein Name ist andereaussichten und ich bin für einen Seidentofu 20 Kilometer durch eine deutsche Großstadt gefahren. Er liegt jetzt im Kühlschrank und noch bin ich mir uneins, wie ich ihn vertilgen werde. Mit Soja und Chili, garniert mit Frühlingszwiebeln? Paniert und frittiert - heiß und fettig? Die Zeit wird es zeigen. Aber noch… Weiterlesen Vom Suchen und Finden des weißen Glücks

A fruity adventure for the whole family

Sonntag. Woche 3 der Kontaktsperre. Ich lasse mir ein Patschuli-Hanf-Bad ein, es ist blau und beruhigend und riecht nach frisch gestylten Gruftis. Dazu 3 Teelichter, eine Tafel Schokolade, eine Nagelschere am Badewannenrand, ein Kinder-Choco-Fresh, eine Tuchmaske mit Hyaluronsäure, einen Monte-Joghurt und einen scharfen Rasierer. Die letzten Wochen waren launisch, die Zustände manchmal menschenunwürdig und doch… Weiterlesen A fruity adventure for the whole family

In der Beschaffungshölle gibt es keine Frischetheke

Heute ist Montag. Woche 3 mit dem Mann zu Hause ist angebrochen. Der Kühlschrank leert sich langsam und auch die Vorräte, die wir nie hatten, schrumpfen wieder zusammen. Das heißt also, bald müssen wir einkaufen. Und das ist etwas, das wir - im Gegensatz zu sonst - derzeit gar nicht gern tun. Schon letzte Woche… Weiterlesen In der Beschaffungshölle gibt es keine Frischetheke